top of page
  • AutorenbildAnita

Abschied

Aktualisiert: 26. Sept. 2023

Die letzten Tage in Cahuita waren traurig, denn wir mussten von so vielem was uns lieb geworden ist Abschied nehmen. Dazu kam noch die Sorge um unser Büsi, wie es ihr wohl am neuen Ort ergehen wird, die permanenten Schmerzen im Bein und der Hüfte sowie die Ungewissheit, was uns in Europa erwarten wird.

Der Operationstermin für das Hüftimplantat steht, die ambulante Reha ist eingeplant, genauso wie der neue Wohnort und die Schule für Alina.

Ich musste mir immer wieder sagen: "das kommt schon alles gut", denn in mir drin sträubte sich alles. Keine Lust auf Eis und Schnee, die lange beschwerliche Reise, die Ungewissheit wie lange die Rekuperation nach der OP dauert, das sich wieder Eingliedern und Eingewöhnen und den ganzen administrativen Kram, der auf mich zukommen wird.



Wir haben am Freitag vor 3 Wochen abends beim Live Konzert an der Reggae Bar noch eine nette schweizer Familie mit 2 Mädchen (7 und 13 Jahre) kennen gelernt, mit denen Alina viel unternommen hat. Die Jüngere hat bei uns gespielt und übernachtet, alle zusammen haben Weihnachtsguetzli gebacken, "Ramen" gekocht und waren einige Male zusammen im Meer surfen. Die Patchworkfamilie hat sich in der Schweiz abgemeldet und ist 1 Jahr auf Entdeckungsreise gegangen, sie waren in den USA, Guadeloupe und sind dann in Cahuita gelandet. Am Mittwoch ging ihre Reise weiter nach Sámara und wir haben zusammen mit den deutschen Freunden im Cahuita Inn bei der besten Pizza in ganz Talamanca zusammen Abschied gefeiert.



Am 15. Dezember fand die Weihnachts-Abschiedsfeier in Alinas Schule statt. Die Direktorin hat sich wieder sehr grosse Mühe gegeben und den Kindern ein erlebnisreiches Fest mit tollen Geschenken beschert.

Sie hat Alina mit einer sehr emotionalen Rede verabschiedet und auch Alina musste ein paar Worte sagen, die waren nicht weniger emotional.




Und am Freitag haben wir uns bei strömenden Regen noch von unseren deutschen Freunden verabschiedet. Wir werden uns gegenseitig sehr vermissen und freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.


Auch der Abschied von unserer lieben Freundin Evelín und unserem kleinen loco Pudel Luky war sehr traurig.


Es ist hoffentlich nur ein Abschied auf Zeit, so wie wir es uns wünschen!


Hasta luego amigos, hasta luego Cahuita.

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

San José

Kommentarer


bottom of page